Fritz Fröhlich Sammlung im Stif Wilhering

Die Fritz-Fröhlich-Sammlung im Zisterzienserstift Wilhering

Anlässlich des 100. Geburtstages von Fritz Fröhlich am 13. Mai 2010 eröffnet das Zisterzienserstift Wilhering die neue Fritz-Fröhlich-Sammlung in eigens adaptierten Räumlichkeiten des sogenannten Meierhofs. Der Kontakt von Fritz Fröhlich zum Stift Wilhering hatte sich aus seinen langjährigen Restaurierungsarbeiten in der Stiftskirche während der 1970er Jahre ergeben. Im Zuge dieses Auftrags zog der Künstler mit seiner Frau Beatrix nach Wilhering. Bis zu seinem Tod 2001 lebte Fröhlich in einem Wohnatelier im ehemaligen Bräuhaus. In unmittelbarer Nähe eröffnete das Stift 1983 auch die erste Fritz-Fröhlich-Sammlung als Dauerausstellung mit Beispielen seiner Zeichnungen, Collagen, Malereien und Skulpturen. In der nunmehr neu konzipierten Ausstellung wird in komprimierter Form Einblick in das künstlerische Schaffen Fröhlichs aus mehreren Jahrzehnten gegeben. Geöffnet von 1. Juli bis 31. August, Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Führungen nach Vereinbarung. Details siehe Kontakt/Info

Fritz Fröhlich Fritz Fröhlich Fritz Fröhlich

Raumansichten, Fotos: Ulrich Kehrer

Fritz Fröhlich

Fritz Fröhlich, 1985, Foto: Horst Stasny